Anita Voigt

Ab sofort sind alle Informationen und Bilder zu allen  Projekten in meinem neuen BLOG
zu finden.
https://www.blog.anitavoigt.de

POSTKUNST - IM LOCKDOWN  2021
MAILART PROJEKT MIT PETRA UND BURKHARD SCHADE  + ANITA VOIGT

   

Dieses Projekt ist eine gemeinsame Aktion mit Petra und Burkhard Schade. Während der 2 Monate Laufzeit sind bei uns etwa 700 gestaltete Postkarten eingetroffen, die in meinem Blog sowie bei Petra Schade alle veröffentlicht sind. Gegenwärtig arbeiten wir zu dritt an der Vorbereitung einer Ausstellung und späteren Archivierung dieses spannenden, sehr berührenden Zeitdokuments.
www.atelier-pescha.de  www.lichtschnipsel.de

GEMEINSAM

PROJEKTTAG AM FRANZISKANEUM MEISSEN 2018

                 
   



LINOLSCHNITT - VERLORENE FORM

Ferienkurs an der OS Nünchritz 2018

                                       
   



Karl-Miescher-Preis 2010: 3. Platz für „Stolpersteine“

                      

Das im Kunstunterricht der 10b 2008/09 entstandene Projekt „Stolpersteine“ wurde am 28. Oktober auf Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle, mit dem Karl-Miescher-Preis 2010 (3.Platz) ausgezeichnet. Inhalt des Farb-Raum-Projekts waren verschiedene Installationen im Außenraum wie das rote „fliegende Klassenzimmer“ und diverse rote Würfel, die ihren Platz im Gelände teilweise wechselten. Die Idee war nach vielen Diskussionen aus dem Unterricht heraus entstanden, in dem wir uns theoretisch und praktisch  mit Farbe und Raum beschäftigten. Uns interessierte der rote Kontrapunkt im Grün des Parks hinter der Schule, nachdem wir das Verpacken der Schule leider als undurchführbar fallenlassen mussten. Daraus entstand ein variables Projekt, was zwei Wochen lang für Aufmerksamkeit am Rande des Schulbetriebes  sorgte. „Stolpersteine“ für die Augen, daraus resultierende Fragen und Gespräche…

Der mit insgesamt 5000 Euro dotierte Preis zeichnet herausragende pädagogische und praktische Leistungen aus, denen Farbe als wesentliches Kriterium zugrunde liegt. Eingereicht werden konnten Arbeiten aus dem ganzen Spektrum der Farbe zwischen Kunst und Wissenschaft, vom Malprojekt über die Grafik, die Skulptur, das Theater, die Architektur bis hin zum naturwissenschaftlichen Experiment.

Das Deutsche Farbenzentrum e. V. lobt den Karl-Miescher-Preis zum Thema „Innovative Ideen im Umgang mit Farbe im vorschulischen und schulischen Unterricht“ jährlich aus. Das Ziel dieses internationalen Wettbewerbs ist die Förderung der vorschulischen und schulischen Bildung im Bereich der theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit Farbe im europäischen Bildungsraum.

Die Preisübergabe erfolgte im Rahmen der Ausstellungseröffnung „Farbe, Licht und Experiment“, sie leitete zugleich eine mehrtägige internationale Konferenz zum Thema „Farbe in der Bildung“ ein. Nähere Informationen sind unter www.deutsches-farbenzentrum.de zu finden.


DAS FLIESENPROJEKT